Lieber wütend als traurig
Einstieg
 
  1. Was besagt der Titel?
Textfragen
 
  1. Was will Alois Prinz mit der Beschreibung von Ulrikes Leben erreichen?
  2. Wie wird Ulrikes Persönlichkeit beschrieben?
  3. Welches Verhältnis hat Ulrike zu der Pflegemutter Renate?
  4. Welche politische Einstellung hat Ulrike?
  5. Worüber macht sich die Pflegemutter Sorgen?
  6. Wie ist das Verhältnis zwischen Werner Link und Ulrike?
  7. Wie ist Ulrike ein besonderes Mädchen?
  8. Wie läuft es für Ulrike zu den Abiturprüfungen?
  9. Was macht Ulrike nach dem Gymnasium?
  10. Gibt es in ihrer Jugend Anzeichen dafür, dass sie später Terroristin werden sollte.
  11. Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Ulrike und der Pflegemutter.

     Ähnlichkeiten  Unterschiede
       
  12. Ulrike ist ein besonderes Mädchen, weil...

     Ulrike  andere Mädchen
       
Kreative Aufgaben
 

  1. Diskutiert die Einstellung Ulrike Meinhofs anhand folgenden Zitates:
    "Es lag ihr nicht, politische Vorgänge mit nüchternem Blick zu verfolgen und nach Ursachen und Zusammenhängen zu suchen. Ulrike ging es um die persönliche "Haltung", darum, ihre Überzeugungen glaubhaft zu vertreten. Sie bezog alles auf sich und machte daraus Fragen nach dem richtigen und falschen Leben. Und das Interesse am Schicksal anderer ergab sich für sie ganz selbstverständlich aus der christlichen Einsicht, dass man in jedem Menschen Gott begegnet."
  2. Wählt zwei von den Meinhof-Zitaten auf Seite 155, die ihr mit anderen Worten erklärt. Was haltet ihr von dem Inhalt der beiden Zitate?
  3. Schriftliche Aufgaben
    Macht eine Personencharakteristik von Ulrike Meinhof. Findet dazu im Internet weitere Informationen zur Person.
  4. Schriftliche Aufgabe
    Schreibe eine fiktive Tagebuchnotiz aus dem Leben Ulrike Meinhofs.
  5. Die Lebensgeschichte
    Jetzt habt ihr von den Jugendjahren Ulrikes gelesen. In zehn Jahren seid ihr ja auch alle berühmt, und Autoren werden eure Lebensgeschichten erzählen.
    Was werden sie über eure Zeit an dem Gymnasium schreiben?
    Ihr sollt einen Klassenkameraden präsentieren. Ihr interviewt einander zu zweit, schreibt Stichwörter, und stellt in der Klasse anhand von den Stichwörtern den Klassenkameraden vor.
Grammatik
 
  1. Macht Substantive aus den Verben und Verben aus den Substantiven.
    Schreibt nachher Sätze mit den Worten.

     Substantiv  Verb  Sätze mit den Worten
     der Versuch  versuchen  Er versucht, aber der Versuch scheitert
       verstehen*  
       besuchen  
     der Unterricht    
     die Ähnlichkeit    
     die Haltung    
       begegnen  

  2. Aktiv – Passiv
    Ändert man einen Aktivsatz in einen Passivsatz, ändert man den Blickwinkel – und nur das.

    Beispiele:
    Aktiv Passiv
    Ich esse ein Eis. Ein Eis wird (von mir) gegessen.
    Das Mädchen küsst den Jungen. Der Junge wird (von dem Mädchen) geküsst.
    Das Mädchen küsste den Jungen. Der Junge wurde (von dem Mädchen) geküsst.

    In den Aktivsätzen ist das grammatische Subjekt auch das logische Subjekt, in den Passivsätzen ist das Akkusativobjekt aber Subjekt geworden.
    Das Passiv wird mit einer finiten Form des Hilfsverbs werden und dem Partizip II des Vollverbs gebildet. Das logische Subjekt muss nicht vorkommen, kann aber in einer von-Konstruktion hinzugefügt werden.

    Auf Dänisch kann das Passiv so gebildet werden:
    Aktiv Passiv
    Pigen sender brevet. Brevet bliver sendt af pigen. /
    Brevet sendes af pigen.

    Auf Deutsch kann man nur Passiv mit werden bilden.
    Aktiv Passiv
    Das Mädchen schickt den Brief. Der Brief wird von dem Mädchen geschickt.
  3. Bildet aus den Aktivsätzen Passivsätze.
    1. Ulrike besucht das Gymnasium: ____________________________________________
    2. Die Klassenleiter organisieren Ausflüge: _____________________________________
    3. Ulrike nimmt diese Forderung sehr ernst: _____________________________________
  4. Sind die Sätze aktiv oder passiv?
    1. Ulrike Meinhof kam in die elfte Klasse.
    2. Von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern wurde sie schnell akzeptiert.
    3. Alle waren von der Professorin beeindruckt.
    4. Renate Riemeck betrachtete Ulrikes Einstellung als eine Schwäche.
GYLDENDAL UDDANNELSE  •  KLAREBODERNE 3  •  1001 KØBENHAVN K  •  tlf. 3375 5560 • fax 3375 5722 • Kontakt